8 7 Ideen zur Organisation Ihres eigenen Tschibo Küchentisch Japan

Selbst bin 48, mein Body-Mass-Non… ist 25, mein Kung Fu passabel, und fast wie geht’s mir grell. Im Unterschied dazu könnte es mir nicht besser umziehen? Wenn ich in mich reinspüre, dürfte mein Gespenst mit Freude irgendwas aufgehellter sein, irgendwie pastellfarbener, und mein ganzer Veränderung mit Freude irgendwas sanfter schnurren. Wenn ich mein allmorgendliches Oben-Ohne-Selfie schieße, sehe ich Optimierungspotential.

die 8 besten bilder zu wohnzimmer wohnzimmer, gelbe vorhänge tschibo küchentisch japan-tschibo küchentisch japan
die 8 besten bilder zu wohnzimmer wohnzimmer, gelbe vorhänge tschibo küchentisch japan | tschibo küchentisch japan

Um mich rum überall Jogger. Mit ihren Kardio-Trackern am Oberarm sehen aufgebraucht aus, denn wären sie ohne Rest durch zwei teilbar aus jener Unfallstation abgehauen. An jeder Salatbar ist die Hölle los. Und ich schaufele immer noch rheinischen Sauerbraten mit Kartoffelbrei in mich rein, denn hätte ich ohne Rest durch zwei teilbar erst selbst dies zerbombte Nachkriegsdeutschland wieder aufgebaut. “Sättigungsbeilage!” heißt mein Schlachtruf am Büffet. So kann zeitgemäße Ernährungsweise nicht aussehen.

Unverzagt steht: Selbst könnte mehr PS hinauf die Straße einfahren. Und sollten wir dies nicht aufgebraucht nicht unsicheren Zeiten wie diesen? Wettbewerbsfähig bleiben. Am Nebenmann vorbeiziehen? Besseren Antritt hinlegen? Außerdem fehlt mir ein Weltbild. olympische Gottheit ist möglich. Im Unterschied dazu ich spüre ihn nicht richtig. Ein System, die Welt zu ordnen in Gut und Schlecht, wäre schön. Ein klares Weltbild und Vitamin Kohlenstoff schützen vor Sommergrippe. Eine Essensreligion wäre wunderbar. Wechseljuicer, Flexitarier, Flexiganer – egal: Irgend ein Foodamentalismus muss her.

Im Unterschied dazu originell müsste es sein. Je ausgeklügelter die Lehre, umso interessanter jener Erleuchteter. Kognitiv essen ist dies neue Statussymbol. Wer sich gut nährt, erntet Ehre, hat welches zum Smalltalken und erhoben seine Entwicklungsmöglichkeiten hinauf den Dating-Portalen. Außerdem predige ich mit Freude. Weiß gleichwohl meist nicht, worüber. Jener große Goji Beeren-Sermon wäre ein Ausweg.

Die Essensreligionen sind hinauf den ersten Blick unübersichtlich. Jener Optimierungswahn boomt und treibt schillerndste Blüten. Selbst könnte zum Sichtweise hinauf Nachtschattengewächse verzichten. Langweilige Story irgendwie. Dann schon lieber Beyoncé-Schonkost: Mit Reis, Kartoffeln und Pasta zur Hauptsängerin. Oder eine von Gwyneth Paltrows Detox-Kuren. Wundermittel Grünkohlsaft! In Kalifornien ist Grünkohl dies neue It-Grünzeug. Und Detox ist immer gut. Wer fühlt sich nicht vergiftet, schmutzig, unrein? Strich jetzt im Lenz. Oder ist schon warme Jahreszeit? Sehen Sie: Ein undurchdringlicher Schleier liegt übrig meinem Intellekt.

Leider hat meine spirituelle Nähe zu Gwyneth Paltrow irgendwas nachgelassen, seither sie die Vagina-Reinigung mit Wermutkraut-Schwaden propagiert. Dazu kommt, dass ich langsam in die Midlife Crisis komme. Da ist es wichtig, seine Männlichkeit noch einmal neu zu fokussieren. Bin ich nicht viel zu metrosexuell? Ist mein Lachen nicht genau eine Oktave zu hoch? Sind dies vielleicht all die Kälberhormone in jener Milch? Selbst bin kein Kälbchen! Selbst bin ein Stier!

Welches wäre für jedes kombinieren Stier besser denn Steinzeitdiät? Von kurzer Dauer vor dem Viagra-Abonnement noch einmal was auch immer Animalische hervorkitzeln. Sich so ernähren wie einst, im Vorhinein jener Mensch sesshaft wurde. Kein Korn, keine Milchprodukte. Im Schmusen sind wir doch immer noch Waidmann und Sammler! Sesshaftigkeit ist jener Beginn allen Übels. Jeder Büroarbeiter weiß dies.

Ach welches, Büro. Die ganze Zivilisation müsste man hinter sich lassen. Zurück in die Höhle. Selbst bin jener Steinzeitmann. Fell um die Lenden, Knochen im Matte. Jagdinstinkt kenne ich: Gerate ich in Gedrängtheit, renne ich zum Süßigkeiten-Automaten und hole mir kombinieren Schokoriegel, damit ich neue Schwung bekomme zur Vollendung jener Gefahrensituation. 

In den USA ist Steinzeitdiät ganz weit. Sie heißt dort Paleo, von Paläolithikum, jener Epoche jener Urgeschichte, denn die Menschen nur Standmixer aus Flint hatten. In Deutschland hat Nico Richter Paleo populär gemacht. Sein Buch “Paleo-Power” ist ein Publikumserfolg. Mehr denn 300.000 Menschen kommen monatlich sein Internet-Tagebuch. Richter ist hinauf dem besten Wege, jener neue Attila Hildmann zu werden. Jener Ernährungs-Pädagoge, jener die Veganer-Politische Bewegung aus jener Öko-Kante geholt und mit dem Selbstoptimierungstrend abgeschmeckt hat. Heute scheffelt Hildmann Mio. mit Kochbüchern und Spiralschneidern (Zucchini-Spaghetti!). Nico Richter ist Diplom-Wirtschaftsingenieur und hat langjährige Erleben mit Start-Ups und elektronischer Geschäftsverkehr. Er kennt sich dementsprechend bestens aus in jener Steinzeit.

Jener Speiseplan aus dem Paläolithikum ahmt die Ernährungsweise jener Waidmann und Sammler mit heute verfügbaren Lebensmitteln nachher. Man braucht dementsprechend keinen Speer. Kreditkarte reicht. Die Gesamtheit, welches erst mit Anbau und Viehzucht verfügbar wurde, kommt nicht mehr hinauf den Tisch. Jener Paläolithiker argumentiert, schließlich habe sich jener Organismus seither Eröffnung von Korn und Milchprodukten vor 10.000 Jahren noch nicht im Sinne individuell herrichten können. Somit führten Korn und Milchprodukte zu chronischen Entzündungen im Leib, gar zu Alzheimer und Krebs. Dasjenige wollen wir nicht.

Die Ausgangsthese meiner neuen Lehre scheint mir im ersten Moment noch irgendwas wackelig. Schließlich kann man sich schon intrinsisch einer Nacht an Chrystal Meth gewöhnen. Eine andere Sache ist schien mir Brotlaib seit alters hinterhältig. Kann es nicht sogar Enten töten?

esstisch holz metall zuhause tschibo küchentisch japan-tschibo küchentisch japan
esstisch holz metall zuhause tschibo küchentisch japan | tschibo küchentisch japan

Steinzeit jedenfalls lässt meine Fantasie entflammen. Und ich bin zufrieden, mit klaren Lebensleitlinien versorgt zu werden. Erlaubt: Fisch, Fleisch, Klöten, Grünzeug, Obst, gute Fette (Olivenöl, Kokosfett, geklärte Butter). Die Gesamtheit grün hinter den Ohren, der bevorzugte Lösungsweg bio. Vermeiden: Zucker, Hülsenfrüchte, verarbeitete Milchprodukte, Industrieprodukte und schlechte Fette (verarbeitete Öle, Butter). Richter sagt, Paleo sei “im Einklang mit unseren Genen”. Wer wäre dies nicht mit Freude? “Werde, jener du bist”, sagte schon jener Schnee von gestern Pindar. Selbst mache die 30-Tage-Challenge mit E-Mail-Nachricht-Support vom Steinzeit-Schamanen höchstpersönlich. Selbst bin schon ein kleinster Teil gereizt. Vielleicht werde ich ja essgestört. Ein Spiel mit dem Feuer. Egal. Am Werden war dies Feuer. Spannend. Fahret dorthin, Ihr Schlacken! Weichet, Ihr Gifte! Endlich hat dies Leben kombinieren Sinn.

Noch ein voriger Käffchen mit einem halben Löffel Zucker. Herrliche Explosion im Belohnungssystem. Armes Belohnungssystem: Jahrzehntelang hatte dich die Lebensmittelindustrie in ihren Klauen. Hat dich mit Geschmacksverstärkern und Zucker gegängelt. Nun gleichwohl werde ich dich aus jener Sklaverei erlösen! Mich neu programmieren. Nur noch dies Wahre, Schöne und Gute soll meinen Leib jubilieren lassen. T-Bone-Steak! Rote-Beete-Nutella! Zucchini-Spaghetti (Attila Hildmanns Spiralschneider)!

Welches wird dies für jedes ein Tag, wenn ich die Kantinenkraft frage, ob ihre Lamm-Rostbratwurst mit gesättigtem oder ungesättigtem Öl gegrillt wurde. Am günstigsten vor den Augen des versammelten Vorstands! Zeugnis meiner Willenskraft wird die Frage sein, meiner Radikaleffizienz. Selbst bin ein dicker Teppich McKinsey, jener in seinem eigenen Leib aufräumt. Fortan trete ich hinauf denn exquisites Leistungsmodul, dies nur mit den allerbesten Nähr- und Schmierstoffen läuft.

Selbst pilgere in verschiedenartige Bio-Läden und kaufe in drei Zahlungsfrist aufschieben die Basiszutaten meines neuen Kultes. Insgesamt zahle ich 200,00 Euro. Kokos-Öl extra virgin: 18,99 Euro. Kokosmehl: 10 Euro. Geklärte Ayuverda-Butter: 5,50 Euro.

Leider fängt jeder Tag mit Frühstück an. In Frühstück waren sie in jener Steinzeit nicht so gut. Diplom-Steinzeitingenieur Richter empfiehlt “Intermittent Fasting. Simpel mal nichts essen.” Superbenzin Idee, Nico. Im Unterschied dazu ich habe Hunger. Welches gibt’s noch? Bulletproof-Käffchen. Wird angereichert mit geklärter Butter und Kokosfett. Soll so reichhaltig sein, dass er dies ganze Frühstück ersetzen kann. Selbst braue und koste. Kann sein, dass nachher einer harten Wanderung durch sturmumtoste mongolische Steppe ein mit Butter angereicherter Käffchen beim Verschnaufen in einer gastfreundlichen Nomadenzelt ein willkommener Trunk sein kann. Selbst durchaus muss an diesem freundlichen Julitag in Norddeutschland weitestgehend kotzen.

Mindestens soll dies Kokosfett gleich in die Zellen umziehen und dort funktionieren. Keine Sachkunde, welches genau es da arbeitet. Hinauf jeden Kasus soll es den direkten Energieschub liefern und sicher in Ketonkörper umgesetzt werden. Außerdem soll es die Ketose vertiefen. Klingt nachher altem Kung-Fu-Wissen: “Vertiefe deine Ketose, und du wirst deinen Gegner mit einem einfachen Hand-Stoß hinauf ewig lähmen.”

Die Ketose ist durchaus kein chinesisches Kampfkunstwissen, sondern jener ersehnte Zustand jener Paleo-Schonkost. Ketose ist ein anderes Wort für jedes Hungerstoffwechsel. Jener ist fast wie eine Körperreaktion hinauf Kohlehydratmangel. Im Unterschied dazu für jedes nudel-, kartoffel- und reisverachtende Steinzeitköstler ist es dies Nirwana.

Normalerweise gewinnt jener Leib aus Kohlenhydraten Glucose, die dann dies Gehirn mit Schwung versorgt. Im Unterschied dazu jener Organismus kann Neben… hereinrauschendes Protein (Steak! Omelett!) und Fette (Ghee, 5,50 Euro) in Glucose umwandeln. Da dies nicht selten effizient ist, greift jener Leib erst hinauf Glucose-Vorräte zurück, die in Muskeln und Leber gespeichert sind. Sind sie verbraucht, produziert jener Organismus dann Keton-Leib aus Fettsäure (Kokosöl, 19,99 Euro!).

Solche Keton-Leib sind die Blaue Hasenschwanz aller Paleo-Jünger. Sie eignen dem gesamten Leib nun denn Energiequelle. Nicht mehr die ollen, glutenverklebten Spaghetti-Molekülketten. Damit sie Umwandlung gleichwohl gar gehen kann, muss jener Leib vorerst neue Enzyme zusammentragen. Dasjenige dauert manche Tage. Während dieser Stoffwechselumstellung bekommt man die Low-Carb-Influenza – eine Müdigkeit, die jener niedrigen Zufuhr von Kohlehydraten geschuldet ist.

Die Influenza wird folglich gleichwohl mit einem biochemischen Wunder belohnt, dies sich Heidi Klum nicht besser hätte erfinden können. Denn ist jener Leib endlich hinauf Ketose umgestellt, verbrennt er neben Omelett und Kokos-Öl Neben… dies eigene Körperfett. Jener Leib ist nun im begehrten Fettstoffwechsel, nicht mehr im Kohlehydratstoffwechsel.

die 8 besten bilder zu eckbank eckbank, bank, wohnen tschibo küchentisch japan-tschibo küchentisch japan
die 8 besten bilder zu eckbank eckbank, bank, wohnen tschibo küchentisch japan | tschibo küchentisch japan

Selbst freue mich schon sehr hinauf die Umprogrammierung meines Stoffwechsels. Ist jener Leib nicht dies interessanteste Experimentallabor von allen? Einsteiger pimpen ihr Blechbüchse, ich tune meinen Organismus. Universum mein Hüftspeck wird dahinschmelzen wie Kokosfett in jener Tiegel. Selbst muss nur checken, dass ich nicht irgendwann weg bin.

Nun könnte man einwenden, die Verteufelung jener Kohlehydrate mit Hilfe von Steinzeit-Argumenten sei nichts voneinander abweichend denn ein pseudowissenschaftlicher Überbau einer banalen Low-Carb-Schonkost, wie sie schon Dr. Atkins vor Jahrzehnten verbreitete. Im Unterschied dazu dies ist mir grad egal. Selbst habe diesen verdammten Butter-Turbo im Magen, und davon will ich jetzt profitieren.

Selbst jogge durch den Park. Weg da, ich bin jener Fettverbrenner aus dem Paläolithikum. Hinauf einer Geschäftsbank sitzen drei Bauarbeiter, trinken Käffchen, essen Weckerl und rauchen. Arme Wichte! Schnell weiter. Selbst bin die verunsicherte Mittelschicht, die sich durch Selbstoptimierung gegen Abstiegsängste wappnet. Runde um Runde renne ich, solange bis aufgebraucht Ängste weg sind. Nie war ich klarer. Wohlig richte ich mich im Runner’s High ein. Askese ist meine Droge. Hinauf dem Rückweg kommen mir Menschen mit Brötchentüte entgegen. Bedauernswerte Weizen- und Milchsklaven! Selbst bin bester Separatist-Laune. Selbst könnte 500 Konterrevolutionäre zu lebenslänglicher Festungshaft verurteilen.

Wie Steinzeitmann ernte ich leider Neben… sehr viel Spott. Meine die noch kein Kind geboren hat nennt mich nur noch Fred Flint. Die Kollegen wollen mich in ein Fell zwingen. Sowie Kollegen die Steinzeit überwunden nach sich ziehen, nach sich ziehen sie nur noch Scheiß-Ideen. Zwischen allem Spott und Spott komme ich gleichwohl Neben… sehr oft in den Verbrauch von erhebenden Momente: Während jener EM sitze ich mit getrockneten Apfelringen vor dem Fernsehzuschauer. Verächtlich schaue ich hinauf die Rohscheiben-Teller von die noch kein Kind geboren hat und Kind. Wir Asketen Kontakt haben nur geistigen Verbrauch. Kein Zucker kann so zuckerig sein wie die ehernen Gesetze jener wahren Lehre. Zu welchem Zweck hat man kombinieren Willen? Am fünften Tag bin ich in einem Motivationsloch. Low-Carb-Influenza, ganz lichtvoll. Muss ich jetzt durch. Selbst fotografiere mein Frühstück (Steinzeit-Pfannkuchen aus Kokosnuss-Öl, Mandelmehl und Eiern) und poste es hinauf Instagram. Augenblicklich verliere ich fünf Fans meiner nüchternen Architekturfotografie, die mir seither Jahren für jedes Aufnahmen von verregneten Parkhauseinfahrten Herzchen schenken.

Im Unterschied dazu ich brauche jetzt die Paleo-Netzwerk. Sie muss händeringend Gerüst-Arbeit leisten. Und dies funktioniert ganz wunderbar. Schnell habe ich neue Freunde: Durchtrainierte junge Frauen, die geköpfte Kokosnüsse vor die New Yorker Skyline halten. Gestählte Männer, die Avocado-Smoothies in kalifornische Sonnenuntergänge halten. Kunstvoll tätowierte Hipster-Frauen aus Portland, die mich mit Fotos von selbstgemachten Süßkartoffelchips hinauf ihr Internet-Tagebuch verleiten. Nirgendwo ist es so schön, wir hinauf Food-Blogs aus Portland.

Ist mir egal, dass mir die meisten irgend irgendwas verkaufen wollen: Glutenfreie Weckerl aus Utah. Nutrition-Coaching aus Sidney via Skype. Ist mir Neben… egal, dass die meisten reden wie ein billiger Motivationstrainer in einer schäbigen Mehrzweckhalle im Speckgürtel von Hannover. Selbst mag all die schönen Leib. Und ich brauche jetzt Motivation. Mithin freue ich mich übrig jedes Herzchen. Und sie gleiten mir nur so zu. Certified Health Coaches, Yoga Teacher, Foodblogger, Tough-Mudder-Adepten – aufgebraucht senden mir Herzchen.

Und natürlich ist da @bend_it_like_rob, Spezialist gewagter Smoothie-Rezepte. Rob haut was auch immer in den Tonmischer, welches jener Grünanlage Eden hergibt: 150 g roher Spargelkohl, Apfel, Dessertbanane und Wasser solange bis zur Max-Linie. Ohne Standmixer ist jener moderne Steinzeitmann nichts. Es lebe die Regression! Zurück zum Kleinstkind-Breiige Masse!

Instagram ist bester Motivationscoach und Diätratgeber. Selbst fürchte, von jetzt an bin ich all meine alten Architekturfoto-Freunde los. Egal. Streif dies Schnee von gestern Selbst ab! Höhenflug. Pro kein noch so avantgardistisches Brückenfoto habe ich je so viele Likes bekommen wie für jedes eine Schüssel mit Paleo-Frühstücksbrei (gemahlene Mandeln, Leinsamen, Kokos, Kürbisgewächs- und Sonnenblumenkerne). Mit jedem Posting vergrößere ich meine neue Familie. Vielleicht wartet eine strahlende Zukunft denn Foodblogger hinauf mich.

Die folgenden Tage umziehen locker von jener Hand. Die Mahlzeiten schmecken durch dies viele Kokosfett und die Mandeln leider immer so, denn kämen sie aus Rolf Zuckowskis Weihnachtsbäckerei. Zu diesem Zweck erwache ich jeden Morgiger Tag mit kristallklarem Kopf. Jeder Gedanken wehen so luftig locker von dort wie Kokosflocken im Standmixer. Nichts ist durch Klebereiweiß oder Süßstoffe verklebt. Meine die noch kein Kind geboren hat sagt: Vorstellung. Mag sein. Im Unterschied dazu dass sie Selbstsuggestion funktioniert, ist doch zurückgezogen schon ein wahres Wunder, dies nur mit meiner umgestülpten Biochemie zu verdeutlichen ist.

Hinauf Spott reagiere ich weder noch mehr. Sondern präpariere trotzig eine Avocado nachher dem Rezept meiner neuen Instagram-Bekanntschaft, jener strahlenden @ewagolan1 aus London: Obst halbieren, Samenkern explantieren, die Bau irgendwas vergrößern und ein rohes Ei eintragen. 20 Minuten im Ofen garen. Selbst spüre förmlich, wie die guten Fettmoleküle in die Zwischenräume meiner Körperzellen gleiten. Vorstellung? Papperlapapp. Selbst bin mir sicher, dass Ewa Golan mich verstehen würde. Sie ist übrigens Zumba-Instruktorin. Ihre Performance zu “Light It Up” von Major Lazor ist bemerkenswert.

ikea esstisch birke ausziehbar zuhause tschibo küchentisch japan-tschibo küchentisch japan
ikea esstisch birke ausziehbar zuhause tschibo küchentisch japan | tschibo küchentisch japan

Hochdruckgebiet motiviert bestelle ich mir Ketose-Teststreifen, mit denen ich prüfen kann, ob ich mich schon im Fettverbrennungsstoffwechsel befinde. Im Unterschied dazu die Streifen kommen nicht. Nachher zwei Tagen sagt meine die noch kein Kind geboren hat, ich röche nachher Stoffwechselkrankheit. Endlich! Selbst bin in jener Ketose! Mein Leben hat nun kombinieren tiefen Sinn: Schwung unverändert in meine Zellen schöpfen, ohne dass irgendwas hinauf meine Hüften landet. Oder um es in den Worten meiner neuen Instagram-Freundin @pencilyourselfin zu sagen: “The best project you’ll ever work on is YOU!”

Abends mäandere ich nicht mehr ziellos zwischen Facebook, Spiegel Online, Tagesschau und hoffnungslos nichtsnutzigen Romanen – deren fragwürdig vertrackter Stil ist sowieso nur kontagiös. Sondern ich schreibe lichtvoll strukturierte Speisepläne und Einkaufslisten. Zweite Geige neue Anregungen wollen begrübelt werden: Nico Richters Challenge-Motivationsmail entnehme ich, ich solle doch wie am Schnürchen mal CrossFit ausprobieren, jener neueste schrei im Fitness Business. Zweite Geige sollte ich blaues Bildschirmlicht vor dem Einschlafen meiden und wieder mehr Zeit barfuß verleben. Schließlich ist Paleo ein ganzer Lifestyle, nicht nur eine Schonkost. In unterschiedlichen Fitness-Foren studiere ich dies Pro und Wider von Barfuß-Schuhen.

Mein Leben ist Optimierungsrausch. Nachher 12 Tagen führe ich dies optimale Leben. Leider hat es keine anderen Inhalte denn noch mehr Optimierung. Außerdem ist Steinzeit stressvoll. Dasjenige kohlehydratarme Mahl verbrennt im Nu. Jeder zwei Zahlungsfrist aufschieben habe ich Hunger. Ständig muss man kochen, denn Snacks gibt es nirgendwo. Man fragt sich, wie jener Steinzeitmensch noch Zeit für jedes die Erfindung jener Mikrowellenherd finden konnte. Und woher kommen jetzt die dauernden Kopfschmerzen? Habe ich meinen Stoffwechsel zerschossen?

Selbst komme kaum noch zum Funktionieren. Durchforste dies World Wide Web nachher Standmixer-Tests. Vegan-Pädagoge Attila Hildmann empfiehlt kombinieren 900-Euro-Schmuggelschiff mit 2,2 PS-Treibende Kraft und einer Drehgeschwindigkeit von solange bis zu 434 km/h. Zu teuer. In einer Übersprunghandlung bestelle ich mir beinahe den paleokonformen Kokosfett-Deodorant-Stick meines Instagram-Freunde coco_pits.

Während ich an Kokos-Rohscheiben kaue, trage ich Häppchenwissen übrig Ernährungswissenschaft zusammen. Selbst bin hocherfreut zu Vorlesung halten, dass hinauf jener Website von “Paleo Mom” ohne Rest durch zwei teilbar 5 Tests angeboten werden, mit deren Hilfe man seinen eigenen Stuhlgang nachher Entzündungen im Leib untersuchen kann. Wer weiß, welches in mir gärt und schwärt nachher all den Pizza-Jahren. Mit jener gedanklichen Schwung, die ich ohne Rest durch zwei teilbar ins Mahl stecke, könnte ich kombinieren neuen Hauptstadtflughafen planen.

An einem Tag mit Neumond – wir Steinzeitmenschen leben nur nachher dem Zyklus von Schraubenmutter Natur – finde ich im Netzwerk die “Düsseldorfer Orthorexie-Skala” jener Psychologin Friederike Barthels. Orthorexie ist jener Fachausdruck für jedes die Seelenkrankheit vom gesunden Mahl. Mit Barthels Fragenkatalog kann man herausfinden, wie instabil dies eigene Essverhalten schon ist. Ergebnis: Ziemlich.

Jeder Symptome des Krankheitsbildes treffen zu: Dass ich gesunde Nahrungsmittel zu mir nehme, ist mir wichtiger denn Verbrauch. Selbst habe eiserne Ernährungsregeln aufgestellt. Selbst kann Mahl nur genießen, wenn ich sicher bin, dass es vollwertig ist. Selbst finde es positiv, mehr denn andere Menschen hinauf gesunde Ernährungsweise zu berücksichtigen. Meine Gedanken umwälzen ständig um gesunde Ernährungsweise, und ich richte meinen Tagesablauf folglich aus. Nur dass ich mir große Vorwürfe mache, wenn ich irgendwas Ungesundes esse, stimmt nicht. Denn ich esse nichts Ungesundes.

Dann kommt jener Tag, an dem ich kombinieren Marmeladenlöffel ablecke, den meine Familie hinauf dem Küchentisch hat liegen lassen. Wie ich den herrlichen Gusto im Mund verspüre, gerate ich in Panik: Zucker! Selbst fühle mich wie ein Schriftsteller, jener zusehen muss, wie sein vollendetes Romanmanuskript für einem Hausbrand vernichtet wird. Mein Meisterwerk droht zu verpuffen. 12 reine Tage werden ohne Rest durch zwei teilbar durch 40g Zucker pro 100 Gramm Fruchteinwaage unwiderbringlich schmutzig. Selbst erinnere mich an kombinieren Sine tempore meiner Instagram-Freundin mileena_fox, New Yorker Stripperin und Fitness-Prophetin: “Mein Leib ist ein Tempel, an dem ich wie ein Sklave arbeite. Zu diesem Zweck darf ich Neben… in ihm leben – denn jener olympische Gottheit, dem er gewidmet ist.” Selbst habe den Tempel geschändet!

Selbst renne Richtung Klo, um die Marmelade wieder auszuwürgen. Dann halte ich inne. Nico! Kerl CrossFit-Quastenflosser! Es reicht! Kein Pädagoge darf mit pseudowissenschaftlichen Argumenten an meinem Stoffwechsel herumdoktern. Wer weiß, welches so ein geschäftstüchtiger Start-Up-Nerd noch was auch immer mit meiner Biochemie anrichtet. Musste jener australische Star-Koch Pete Evans nicht sogar sein Paleo-Kochbuch für jedes Babys “Bubba Yum Yum” vom Markt zurückziehen? Sein Rezept für jedes steinzeitkonformen Babymilchersatz aus Hühnerleber und Knochenbrühe wurde von jener australischen Gesundheitsbehörde denn lebensgefährlich eingeschätzt. Die Leber-Dampf überschritt die maximal zulässige Menge für jedes Vitamin A um dies Zehnfache und hätte die Fontanelle eines Babies zu tödlichem Zunehmen einfahren können. Selbst möchte nicht, dass meine Fontanelle platzt.

Selbst habe in den letzten Wochen wundervolle Menschen kennengelernt: @pencilyourselfin, @bend_it_like_rob und vor allem @ewagolan1, die zauberhafte Londoner Zumba-Instruktorin. Selbst habe während dieser Challenge manche jener ekelhaftesten und leckersten Speisen probiert. Dasjenige ist begrüßenswert. Eine Erweiterung jener Sozialkontakte und jener Geschmackspallette ist immer gut. Im Unterschied dazu ich war selten so besessen von einem Themenkreis. Obsessionen sind schlimmer denn Milch und Korn. Außerdem ist jener Küchenmixer immer dreckig.
Seitdem drei Tagen esse ich wieder Croissants, Mayo und Schokolade. Jener Darm rumort, jener Kopf schmerzt, die Laune ist im Souterrain. Endlich habe ich wieder mein altes Leben zurück.

Éjjeliszekrény tchibo, haus, wohnaccessoires tschibo küchentisch japan-tschibo küchentisch japan
Éjjeliszekrény tchibo, haus, wohnaccessoires tschibo küchentisch japan | tschibo küchentisch japan
esstisch ausziehbar massivholz zuhause tschibo küchentisch japan-tschibo küchentisch japan
esstisch ausziehbar massivholz zuhause tschibo küchentisch japan | tschibo küchentisch japan
ikea esstisch birke ausziehbar zuhause tschibo küchentisch japan-tschibo küchentisch japan
ikea esstisch birke ausziehbar zuhause tschibo küchentisch japan | tschibo küchentisch japan
die 8 besten bilder zu wohnzimmer wohnzimmer, gelbe vorhänge tschibo küchentisch japan-tschibo küchentisch japan
die 8 besten bilder zu wohnzimmer wohnzimmer, gelbe vorhänge tschibo küchentisch japan | tschibo küchentisch japan